Kaltenborn

Kaltenborn

[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_am_kranichsee.jpg]2540Kaltenborn
Blick auf den Kranichsee.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_badeanstalt.jpg]1140Kaltenborn
Badeanstalt ca. 1935 - 1938 Ein sehr beliebtes Ausflugsziel war die Badeanstalt. Hier besuchten Kölner Gäste die Badeanstalt.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_badeanstalt_2.jpg]1140Kaltenborn
ca. 1938 - 1943 Badeanstalt 2,
Von der Badeanstalt führte ein langer Badesteg in den See.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_bootspartei.jpg]980Kaltenborn
Bootspartie
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_dorfstrasse.jpg]1380Kaltenborn
Dorfstraße Blick auf die verschneite Dorfstr.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_emil_jestrzenski.jpg]1080Kaltenborn
ca. 1935 - 1939 Emil Jestrzenski Kinderfreuden im Schnee. Der Hund von Emil Jestrzenski zieht den Schlitten zur Freude des Kindes.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_familie_im_schlitten.jpg]910Kaltenborn
Familie auf dem Schlitten Für eine winterliche Schlittenfahrt ließ Forstmeister Rahm den Schlitten für seine Familie anspannen.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_fichten_im_schnee.jpg]810Kaltenborn
1933 Fichten im Schnee Fichtenpartie im Winterkleid.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_forstamt.jpg]870Kaltenborn
ca. 1940 Das Forstamt in Kaltenborn.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_forstmeister_rahn.jpg]920Kaltenborn
ca. 1938 - 1940 Forstmeister Wolfgang Rahm leitete von 1921 bis 1942 das Forstamt Kaltenborn. (Siehe "Köpfe der Heimat")
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_gasthaus_zur_waldschenke.jpg]1250Kaltenborn
1932 Vor dem Gasthaus zur Waldschänke wurde ein wichtiger Politiker bejubelt.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_heldenfriedhof.jpg]1130Kaltenborn
1934 Etwas außerhalb von Kaltenborn lag der sehr gepflegte Heldenfriedhof.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_heldengedenkstein.jpg]1160Kaltenborn
ca. 1922 - 1924 Heldengedenkstein Die Bevölkrung Kaltenborns widmete diesen Gedenkstein den Toten des Ersten Weltkrieges (1914-1918)
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_koelner_gaeste.jpg]960Kaltenborn
ca. 1935 - 1938 Vor dem Gasthaus Nath stellten sich die Kölner Gäste zu einem Gruppenfoto auf.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_kriegerdenkmal_2.jpg]750Kriegerdenkmal, KG Neidenburg, ca.1920-1922
Gedenkstein für die gefallenen Soldaten des Ersten Weltkrieges, etwas außerhalb von Kaltenborn.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_krug_zum_gruenen_kranze.jpg]1130Kaltenborn
ca. 1938 - 1943 Der "Krug zum grünen Kranze" erfreute sich bei der Bevölkerung großer Beliebtheit. Der Besitzer war Erich Nath.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_landschaft_1.jpg]670Kaltenborn
ca. 1932 - 1936 Dieses und die beiden nachfolgenden Bilder zeigen den Eichsee aus verschiedenen Blickwinkeln.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_landschaft_2.jpg]550Kaltenborn
1933 Landschaft
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_see_badeanstalt.jpg]590Kaltenborn
ca. 1939 - 1943 Die Badeanstalt von Kaltenborn, am idyllisch gelegenen Eichsee.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_sportplatz_wandervogelheim.jpg]530Kaltenborn
ca. 1938 - 1943 Der Kaltenborner Sportplatz. Hier hatte die Wandervogelbewegung ein Begegnungsheim.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_strand_badeanstalt.jpg]610Strand - Badeanstalt, KG Neidenburg, ca.1939-1943
ca. 1939 - 1943 Der Eichsee war ein ideales Erholungsgebiet für die Bewohner Kalternborns. Aufgrund der Seegröße konnten viele Wassersportarten betrieben werden.(Rudern, Segeln nächstes Bild)
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_tischlerei_graetsch.jpg]730Tischlerei Grätsch, KG Neidenburg, ca.1938-1943
ca. 1938 - 1943 In Kaltenborn gab es ca. 50 Handwerksbetriebe. Einer davon war die Tischlerei Grätsch. Hier die Ansicht der Werkstattgebäude. Das nebenstehende Gebäude ist das Wohnhaus der Familie Grätsch.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_trzana_see.jpg]620Kaltenborn
Trzana See
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_vor_dem_ausritt.jpg]650Vor dem Ausritt, KG Neidenburg, ca.1937-1940
ca. 1937 - 1940 Zwei jugendliche Reiter sind vor dem Forsthaus Kalternborn fertig zum Ausritt.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_wohnhaus_graetsch.jpg]640Kaltenborn
Wohnhaus Grätsch
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Kaltenborn/thumbs/thumbs_wohnhaus_grosseltern.jpg]740Wohnhaus, KG Neidenburg, ca.1938-1943
ca. 1938 - 1943
Eins der vielen Wohnhäuser im Dorf.