Soldau

Soldau

[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_wohnhaus_laden.jpg]6340wohnhaus_laden, KG Neidenburg, ca.1919
Das Wohn- u.Geschäftshaus Dalkowski nach dem 1. WK.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_wiesenfeld_skellet.jpg]3690wiesenfeld_skellet, KG Neidenburg, vor 1937
In Wiesenfeld wurden vorgeschichtliche Funde ausgegraben, die zum großen Tel im Grenzlandmuseum in Niedenburg ausgestellt wurden.l
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_wiederaufgebaute_kirche.jpg]3090wiederaufgebaute_kirche, KG Neidenburg, 1930
Die wieder aufgebaute evangl. Kirche.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_weiss_1914.jpg]3140weiss_1914, KG Neidenburg, 1914
Bürgermeister Weiss mit Stadtverordneten besichtigt die Kriegsschäden.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_wasserturm.jpg]2760wasserturm, KG Neidenburg, ca.1899-1901
Der Wasserturm diente zur Versorung der Bevölkerung mit Frischwasser. Heute befindet sich dort ein Restaurant.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_vorschussverein_vor_zerstoerung.jpg]2820vorschussverein_vor_zerstoerung, KG Neidenburg, ca.1914-15
Das gleiche Gebäude vor der Zerstörung.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_vorschussverein.jpg]2570vorschussverein, KG Neidenburg, ca.1935-37
Der Vorschussverein nach dem Wiederaufbau.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_vorgeschichtl_urnen_2.jpg]2370vorgeschichtl_urnen_2, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_vorgeschichtl_urnen.jpg]1910vorgeschichtl_urnen, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_volksschule_2.jpg]2200volksschule_2, KG Neidenburg, ca.1935
Die älteste Erwähnung das in Soldau eine Schule existiert hat stammt aus dem Jahre 1409. Dieses Gebäude wurde 1935 erbaut.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_volksschule.jpg]2400volksschule, KG Neidenburg, ca.1936
Die Volksschule in Soldau wurde 1935 erbaut.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_verwuestung_evl_kirche.jpg]2050verwuestung_evl_kirche "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_toepferscheibe.jpg]1880toepferscheibe, KG Neidenburg, ca.1930-36
Mit eines solchen Töpferscheibe wurden viele Gestände aus Keramik für den täglichen Gebrauch hergestellt.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_taufbecken.jpg]1770taufbecken, KG Neidenburg, ca.1941-44
Leider ist die Historie dieses alten Taufbeckens nicht bekannt.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_superintendent_walach.jpg]1840superintendent_walach, ca.1935-39,
Superintendent Johannes Wallach war der letzte evangl. Pfarer vor der Vertreibung.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_superintendent_barczewski.jpg]1870superintendent_barczewski, KG Neidenburg, ca.1928-31
Ernst Barczewski, der seit 1910 Superintendent von Soldau war, war ein weit über die Stadt Soldau hinaus geachtete Persönlichkeit, der in kirchlicher als auch in wirtschaftlicher Hinsicht für die Bevölkerung tätig war. Als das Soldauer Gebiet nach dem 1.WK abgetrennt wurde, wurde er als Senator in den Senat gewählt. Dort vertrat er die Anliegen der deutschen Minderheit aber auch große Teile Pommerellens. Er
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_strassenbild.jpg]2130strassenbild, KG Neidenburg, ca.1985-1990
Blick in eine der Hauptstrassen von Soldau.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_srtasse_koenigsberg_warschau.jpg]2210stasse koenigsberg-warschau, KG Neidenburg, ca.1935-36
Die imm Hintergrund zu sehende Brücke gehörte zu der Verbindung Königsberg-Warschau.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_spinnrad.jpg]2020spinnrad, KG Neidenburg, ca.1930-37
Nach getanes landwirtschaftlicher Arbeit wurden die neuesten Nachrichten gelesen und dazu "schnurrte" das Spinnrad.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_soldau_nach_zerstoerung.jpg]2020soldau_nach_zerstoerung, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_schweizerhaus.jpg]2040schweizerhaus, KG Neidenburgf, ca.1914
Das "Schweizer Haus" war in Soldau eine sehr beliebte Gaststätte.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_schloss_soldau_2.jpg]1710schloss_soldau_2, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_schloss_soldau.jpg]1600schloss_soldau, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_schloss.jpg]1580schloss, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_schilfdach.jpg]1560schilfdach, KG Neidenburg, ca.1930-37
Durch die vielen Seen gab es Schilf in Hüllen und Fülle. Dadurch waren viel Häuser mit Schilf gedeckt. Hie rwird ein Dach ausgebessert.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_schein.jpg]1910schein, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_russengraeber.jpg]1700russengraeber, KG Neidenburg, ca.1914/15
An der Lauenburger Chaussee befanden sich diese beiden russischen Soldatengräber
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_russ_kriegsgefangene.jpg]1830russ_kriegsgefangene "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_ruinen.jpg]1560 ruinen "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_ruine_soldau.jpg]1650ruine_soldau, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_ruine_ordensschloss.jpg]1580ruine_ordensschloss, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_rathaus_4.jpg]1730rathaus_4, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_rathaus_3.jpg]1520rathaus_3, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_rathaus_2.jpg]1440rathaus_2, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_rathaus_1941.jpg]1530rathaus_1941, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_rathaus.jpg]1560rathaus, KG Neidenburg, in det Zeit von 1936-41
Die nachfolgenden Bilder eins bis fünf zeigen das Rathaus von Soldau aus unterschiedlichen Perspektiven.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_postkarte_3.jpg]1470postkarte_3 "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_postkarte_2.jpg]1510postkarte_2 "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_postkarte.jpg]1420postkarte, KG Neidenburg, ca.1936-39
Die Postkarte zeigt einen Blick auf den Marktplatz.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_postamt_2.jpg]1530postamt_2, KG Neidenburg, ca.1938-44
Das Hauptpostamt von Soldau
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_polizeihunde.jpg]1430polizeihunde, KG Neidenburg, ca.1912-13
Seiner Zeit stadtbekannt waren die Polizeihunde Rigo und Lotte, die mit dem Gendarm Streife gingen.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_pieta.jpg]1520pieta, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_partie_am_schloss.jpg]1640partie_am_schloss, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_paartopf.jpg]1250paartopf, KG Neidenburg, ca.1930-36
Typisch ostrpeussisch war der Paartopf in dem Milch u.a. transportiert wurde.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_oma_skikowski.jpg]1420oma_skikowski, KG Neidenburg, ca.1942-43
Großmutter Ida Sbikowski mit ihren Enkelkindern Joachim, Liselotte u. Ruth. Kinder Von Fritz Sbikowski. Oberv in der Mitte Hannelore Zeller.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_neue_strasse.jpg]1550neue_strasse, KG Neidenburg, ca.1940
Diese Flugaufnahme zeigt die Neue Str.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_neubau_evgl_kirche.jpg]1350neubau_evgl_kirche, KG Neidenburg, ca.1929
Der Neubau der evangl. Kirche.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_nach_erster_russvertreibung_2.jpg]1550nach_erster_russvertreibung_"XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_nach_erster_russvertreibung.jpg]1250nach_erster_russvertreibung, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_nach_der_zerstoerung.jpg]1210nach_der_zerstoerung"XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_nach_der_schlacht_2.jpg]1250nach_der_schlacht_2, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_nach_der_schlacht.jpg]1100nach_der_schlacht, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_nach_der_russenvertreibung.jpg]1210nach_der_russenvertreibung, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_nach_beschiessung.jpg]1080nach_beschiessung, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_muenchen_gewoelbe.jpg]1000muenchen_gewoelbe, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_muehlenstrasse_2.jpg]1150muehlenstrasse_2, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_muehlenstrasse.jpg]1080muehlenstrasse "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_moorleiche.jpg]1030Moorleiche Mädchen von Dröbnitz, http://de.wikipedia.org/wiki/Mädchen_von_Dröbnitz,
Moorleiche: Mädchen von Dröbnitz gefunden 1939
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_moebelfabrik_bannas.jpg]1150moebelfabrik_bannas, KG Neidenburg, ca.1917-19
Die Möbelfabrik Bannas war im weitem Umkreis für ihre gute Verarbeitung der Möbel bekannt.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_massengrab.jpg]1090massengrab, KG Neidenburg, ca.1915-18
In diesem Massengrab bei Soldau wurden sowohl deutsche als auch russische Soldaten bestattet.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_marktplatz_1939_2.jpg]1470marktplatz_1939_2, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_marktplatz_1939.jpg]1480marktplatz_1939, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_marktplatz.jpg]1390marktplatz, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_marktleben_2.jpg]1280marktleben_2, KG Neidenburg, 1914-18
Dieses und die nachfolgenden Bilder zeigen den Markt aus verschiedenen Blickwinkeln nach der Zerstörung des 1. WK
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_marktleben.jpg]1210markt, KG Neidenburg, 1914-18
Wagen des Roten Kreuzes im Einsatz.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_markt_mit_rathaus.jpg]1220markt_mit_rathaus, KG Neidenburg, ca.1935-39
Diesv und die beiden nachfolgenden Bilder zeigen den Marktplatz aus verschiedenen Blickwinkeln.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_markt_8.jpg]1230markt_8, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_markt_7.jpg]1160markt_7, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_markt_6.jpg]1060markt_6, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_markt_5.jpg]980markt_5, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_markt_4.jpg]1030markt_4, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_markt_3.jpg]970markt_3, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_markt_2.jpg]1080markt_2, KG Neidenburg, ca.1918-1939
Dieses und die vier nachfolgenden Bilder zeigt den Marktplatz in
unterschiedlichen Jahren.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_markt_1925.jpg]1320markt_1925, , in der Zeit von 1925-1939
Die nachfolgenden Bilder zeigen den Marktplatz Soldau aus verschiedenen Blickwinkeln.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_markt_1914.jpg]1060markt_1914, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_markt.jpg]1010markt, KG Neidenburg, 1938-40
Treiben auf dem Marktplatz.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_luftbild.jpg]1120luftbild, KG Neidenburg, ca.1936-39
Luftbildaufnahme auf einen typischen ostpreussischen Stadtkern. Hier Soldau.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_lokomotive.jpg]1270lokomotive, KG Neidenburg, ca.1917-18
Diese LOkomotive erhielt durch die Russen schweren Beschuss.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_kuechenschrank.jpg]950kuechenschrank, KG Neidenburg, ca.1930-36
Dem Küchenschrank ist zu entnehmen, das täglich mindestens 7 Personen am Essen teilnahmen.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_kueche.jpg]920kueche, KG Neidenburg, ca.1930-36
Der Geschirrschrank war der Aufbewahrungsort für das tägliche Geschirr.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_kriegerverein.jpg]1300kriegerverein, KG Neidenburg, ca.1918-20
Der Kreigsverein will einen Heldendriedhof einweihen.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_krankenhaus.jpg]1070krankenhaus, KG Neidenburg, ca.1923-25
Die Aufnahme zeigt das städt. Krankenhaus
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_konfirmation_boehlke.jpg]1300konfirmation_boehlke, KG Neidenburg, 1932
Charlotte Boehlke wurde 1932 konfirmiert.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_konfirmation_1936.jpg]1350konfirmation_1936, KG Neidenburg, 1936
Die Gruppe der Konfirmaden mit Superintenden Barczewski im Jahre 1936.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_kochnische.jpg]1140kochnische, KG Neidenburg, ca.1930-36
Neben der Kochnische war der Platz sehr begehrt, denn es war nach de Tages Arbeit ruhig und warm.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_kleinbauernlandwirtschaft.jpg]1160kleinbauernlandwirtschaft, KG Neidenbuirg, ca.1936-1940
Typische Häuser von Kleinbauern in unserem Landkreis.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_kircheninneres.jpg]1020Taufbecken, KG Neidenburg, ca.1985-1990
Das Taufbecken hat den Krieg überdauert. Leider kann über die Herkunft und Entstehung auch heute nichts weiter gesagt werden.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_kirche_am_markt.jpg]1130kirche_am_markt, KG Neidenburg, ca.1928-30
Blick auf die neuerbaute Kirche.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_kaufmann_rettkowski.jpg]1080kaufmann_rettkowski, KG Neidenburg, ca.1928-31
Das Gescgäftshaus des Kaufmannes Rettkowski am Markt.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_kath_kirche.jpg]1100kath_kirche, KG Neidenburg, ca.1985-1990
Blick auf den Eingang der kath.Kirche.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_kachelwand.jpg]940kachelwand, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_kachelofen.jpg]870kachelofen, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_kacheln.jpg]800kacheln, KG Neidenburg, ca.1937-1940
Dieses und die nächsten beiden Bildern zeigen Kacheln, die zur Herstellung von Öfen hergestellt wurden. Die einzelnen Motive zeigen Darstellungen aus dem bäuerlichen Leben. In Neidenburg gab es die Kachelfabrik Kaehler, die weit über den Kreis hinaus bekannt war.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_jugendgruppe_ausflug.jpg]1240jugendgruppe_ausflug, KG Neidenburg, 1936
Eine Soldauer Jugendgruppe unternahm einen Ausflug nach Neidenburg.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_jugendgruppe.jpg]1210jugendgruppe, ca.1934-37,
Soldauer Jugendgruppe bei ihrem jährlichen Ausflug.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_inneres_zerstoerte_kirche.jpg]1210inneres_zerstoerte_kirche "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_inneres_ev_kirche.jpg]1090inneres_ev_kirche, 1930-32,
Innenansicht der neu erbauten evangl. Kirche.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_hotel_reichshof.jpg]1220hotel_reichshof, KG Neidenburg, ca.1918-20
Das Hotel "Reichshof". Durch den Torbogen gelangte man zur kath. Kirche.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_hotel_kronprinz.jpg]1090hotel_kronprinz "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_hotel_knueffel.jpg]1130hotel_knueffel, KG Neidenburg, 1914
Hotel "Masovia", besser bekannt unter dem Namen seines Besitzers Hotel Knüffel.
Hierzu "Köpfe der Heimat"
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_hochzeit_boehlke.jpg]1310hochzeit_boehlke, KG Neidenburg, 1937
Hochzeit von Kurt und Therese Boehlke.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_heldengrab_5.jpg]1010heldengrab_5, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_heldengrab_4.jpg]890heldengrab_4, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_heldengrab_3.jpg]1000heldengrab_3, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_heldengrab_2.jpg]1050heldengrab_2, KG Neidenburg, 1915
Vier unterdschiedlich gestaltete Heldengräber im Kreis Soldau.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_heldengrab2.jpg]880heldengrab2, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_heldengrab.jpg]960heldengrab, KG Neidenburg, 1918-1921
Da das Kriegsgeschehen 1914/18 auch sehr stark im Soldauer Gebiet verlief gab es hier auch viele Heldenfriedhöfe, wie die Bilder eins bis fünf zeigen.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_heimattreffen.jpg]1130Packwagen von einer russ. Fliegerbombe beschädigt. "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_haustuer.jpg]920haustuer, KG Neidenburg, ca.1935-40
Hier sieht man eine Stalltür. Selbst diese Türen wurden sehr fachmännisch und akkurat hergestelt.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_hausflur.jpg]880hausflur, KG Neidenburg, ca.1935-1939
Betrat man den Hausflur eines Bauernhofes, gingen an den SeitenTüren zu Vorratskammern und zum Vieh ab. Erst dann betrat man den Wohnbereich.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_haus_georg_dalkowski.jpg]1020haus_georg_dalkowski, KG Neidenburg, ca.1915-16
Das Wohn- und Geschäftshaus Dalkowski vor der Zerstörung.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_hannelore_zeller.jpg]1050hannelore_zeller, KG Neidenburg, 1937
Der erste Schultag von Hannelore Zeller.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_goroncy.jpg]890goroncy, KG Neidenburg, ca.1917-1920
Über die zerstörte Brücke war einbe behelfsmässige Bohlenbrücke gelegt, damit der Fluß überquert werden konnte.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_gilgenburger_chaussee.jpg]990chaussee, KG Neidenburg, ca.1919-21
Diese Chaussee führte nach Gilgenburg und hieß entsprechend.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_geschaeft.jpg]1090geschaeft, KG Neidenburg, ca.1985-1990
Ein typisch polnisches Geschäft in Soldau.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_gesamtaufnahme_grab.jpg]1030gesamtaufnahme_grab, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_gerichtsgebaeude.jpg]1100gerichtsgebaeude, KG Neidenburg, ca.1913-14
Das Soldauer Gerichtsgebäude.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_gaswerk.jpg]1010gaswerk, KG Neidenburg, ca.1939-40
Das Gaswerk wurde 1939 nach neuesten Gesichtspunkten wieder in Betrieb genommen. Herr Mlodoch leitete es mit großer Umsicht.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_gaeste_des_vda.jpg]1260gaeste_des_vda, KG Neidenburg, ca.1939-40
Soldauer Gäste des VDA vor dem Gregorovius-Denkmal in Neidenburg.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_fuchsberg.jpg]990fuchsberg, KG Neidenburg, ca.1926-29
Dieses Tor stand zur Freude der Kinder ( Klettern) im Soldauer Stadtwald.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_friedhof.jpg]900friedhof, KG Neidenburg, ca.1918-20
Grab mit drei unbekannten deutschen Soldaten.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_freiwill_heimatschutz_comp.jpg]1150freiwill_heimatschutz_comp, KG Neidenburg, 1920
Freiwillige Heimatschutz-Company in Soldau.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_freiheit.jpg]920freiheit, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_forsthaus_2.jpg]1060forsthaus, KG Neidenburg, ca. 1918-22
Das Forsthaus in Soldau.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_flugaufnahme.jpg]900flugaufnahme, KG Neidenburg, ?
Sehr schlechte Luftaufnahme. Trotzdem ist hier sehr deutlich die ostpreussische Bauweise- Marktplkatz mit Rathaus, im Geviert darum Geschäfthäuser - zu erkennen.,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_fluechtlingswagen.jpg]930fluechtlingswagen, KG Neidenburg, ca.194-45
Verlassener Treckwagen.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_fluechtlingstreck.jpg]1130fluechtlingstreck, KG Neidenburg, 1944-45
Bewohner des Soldauer Gebietes während des Trecks.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_fluechtlinge.jpg]1010fluechtlinge, KG Neidenburg, 1918
Flüchtlinge die nach den Kampfhandlungen in die Stadt Soldau zurück kehren.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_fleischermeister_zeller.jpg]1010fleischermeister_zeller, ,
siehe voriges Bild.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_fam_hans_zeller.jpg]1070fam_hans_zeller, KG Neidenburg, ca.1935-39
Der Fleischermeister Fritz Zeller und seine Familie waren in Soldau sehr angesehen u.a. wegen ihrer guten Fleischwarenqualität.
( Auch folgendes Bild)
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_fam_gerbermeister_obitz.jpg]1050fam_gerbermeister_obitz, ca. 1910,
Leopold Obitz betrieb in der Roßgartenstr. einen Leder und Schuhwarenladen.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_fam_fritz_boehlke.jpg]1050fam_fritz_boehlke, KG Neidenburg, 1921
Die Grossfamilie Fritz Boehlke vor ihrem Haus in der Charlottenburgerstr.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_evgl_kirche.jpg]920evgl_kirche, KG Neidenburg, ca.1985-90
Dies ist der Eingang zum Pastorat in Soldau.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_ev_kirche.jpg]890ev_kirche, ca.1927-1930,
Die evangl. Kirche vor der Zertörung.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_einzug_russ_truppen.jpg]980einzug_russ_truppen"XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_einweihung_evgl_kirche.jpg]970einweihung_evgl_kirche, 1930,
Am 3011.1930 wurde die neu erbaute evangl.Kirche in Soldau eingeweiht.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_eingang_schwarze_kueche.jpg]860eingang_schwarze_kueche, KG Neidenburg, ca.1934-36
In den "schwarzen Küche" wurden die schmutzigen Küchenarbeiten verrichtet.Futter kosten, Brot backen etc.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_dworrak_fritz.jpg]830dworrak_fritz, KG Neidenburg, ca. 1938-40
Der Landwirt Fritz Dworrak war Feuerwehrführer und Mit glied des Krteisausschusses.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_durchfahrt_markt.jpg]950durchfahrt_markt, KG Neidenburg, ca.1928-30
Durchfdahrt zum Maktplatz.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_die_milchschuessel.jpg]830die_milchschuessel, KG Neidenburg, ca.1939
Dieses und die nachfolgenden fünf Bilder zeigen vorgeschichtliche Funde in Wiesenfeld.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_die_gute_stube.jpg]800die_gute_stube, KG Neidenburg, ca.1937-39
Die gute Stube war immer bereit Gäste zu empfangen. Das Gescgirr befand sich unterhalb der Decke.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_burgruine_soldau.jpg]790burgruine_soldau, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_burgruine_2.jpg]850burgruine_2, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_burgruine.jpg]870burgruine, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_burginneres_kapelle.jpg]840burginneres_kapelle, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_burginneres.jpg]870burginneres, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_burg.jpg]930burg, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_buergermeister_boerger.jpg]940buergermeister_boerger, KG Neidenburg, ca.1938-1941
Karl Boerger war von 1939-1945 kommisarischer Bürgermeister von Soldau.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_brennende_schule.jpg]970brennende_schule "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_blick_gegen_kath_kirche.jpg]860blick_gegen_kath_kirche "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_belegschaft_postamt.jpg]1110belegschaft_postamt, KG Neidenburg, ca.1920-25
Die gesamte Belegschaft des Hauptpostamtes Soldau.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_bauernkunst_haustuer.jpg]810bauernkunst_haustuer, KG Neidenburg, ca.1935-38
Diese Hautür zeugt von der hohen Handwerkskunst der Tischler.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_bahnhofstrasse_3.jpg]1060bahnhofstrasse, KG Neidenburg, ca.1920
Bahnhofstr. in ganz früher Zeit.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_bahnhofstrasse_2.jpg]1080bahnhofstrasse, KG Neidenburg, ca.1925
Wohn-u. Geschäftshaus Jedamski
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_bahnhofstrasse.jpg]1040bahnhofstrasse, Bahnhofstr., ca.1941-45
Diese Haus war der Amtsitz dees Bürgermeisters.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_bahnhofsstrasse.jpg]1020bahnhofsstrasse, KG Neidenburg, ca.1916/17
Die Bahnhofstr. während des 1.Weltkrieges.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_bahnhof_soldau.jpg]1250bahnhof_soldau, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_bahnhof_3.jpg]1240bahnhof_3, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_bahnhof_2.jpg]1190bahnhof_2, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_bahnhof.jpg]1190bahnhof, KG Neidenburg, vor 1914 und nach Wiederaufbau
Dieses und das vierte Bild des Bahnhofes Soldau zeigt denselben vor der Zerstörung. Die Bilder zwei und drei zeigen die Bilder nach dem Wiederaufbau.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_auto_rotkreuzwagen_park.jpg]1180auto_rotkreuzwagen_park, KG Neidenburg, ca.1938-40
Das gezeigte Grundstück des Maurermeisters Lemke war von der Armeegruppe Gallwitz als Auto-u.Rotkreuzpark belegt. Daher davor die Schranke.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_aufraeumungsarbeit.jpg]1100aufraeumungsarbeit "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_auf_dem_marktplatz.jpg]1170auf_dem_marktplatz, KG Neidenburg, ca.1928-30
Blick über den Marktplatz mit Blick auf die neu erbaute Kirche.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_amtsgericht.jpg]1080amtsgericht, KG Neidenburg, ca.1935-1938
In diesem Gebäude tagte das Amtsgericht.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_am_muehlenkanal.jpg]950am_muehlenkanal, KG Neidenburg, ca.1914-18
Dies und die nachfolgenden Bilder zeigen die Burg Soldau ( es war eine Burg der Hochmeister) nach der Zerstörung.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_am_markt.jpg]920am_markt "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_abbruch_zerstoerter_haeuser.jpg]970abbruch_zerstoerter_haeuser " XX", KG Neidenburg,
Alle mit" XX" gekennzeichneten Bilder zeigen Aufnahmen der Zerstörung durch den 1.Weltkrieg 1914-1918. Weitere Kommentierungen erfolgen bei diesen Bildern nicht. Sie sprechen für sich.
Bekanntlich wurde dann im Jahre 1920 Soldau von Deutschland abgetrennt und kam erst 1939 wieder zum Kreis Neidenburg zurück.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_adolf_hitler_strasse.jpg]1110adolf_hitler_strasse, KG Neidenburg, ca.1940-45
Zur damaligen Zeit wurde diese Strasse in A.Hitler Str. umbenannt.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_wohnhaus_lemke.jpg]1120wohnhaus_lemke, KG Neidenburg, ca.1916-17
Wohnhaus des Maurer- und Zimmermeisters Arthur Lemke. Vorne die Kinder Hans Lemke und Eberhard Weiss, Sohn des Bürgermeisters.
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_zerschossene_kirche.jpg]930zerschossene_kirche "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_zerschossene_seitenstrasse.jpg]1070zerschossene_seitenstrasse "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_zerschossenen_kirche.jpg]1000zerschossene evangl._kirche "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_zerstoerter_marktplatz.jpg]940zerstoerter_marktplatz"XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_zerstoerter_marktplatz_2.jpg]830zerstoerter_marktplatz_ "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_zerstoertes_schloss.jpg]840zerstoertes_schloss "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_zerstoerungen.jpg]910zerstoerungen "XX", ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_zerstoerungen_am_markt.jpg]1290zerstoerungen_am_markt, ,
[img src=http://neidenburg-archiv.de/wp-content/flagallery/Soldau/thumbs/thumbs_zerstoerungen_bahnhofsstrasse.jpg]1130zerstoerungen_bahnhofsstrasse "XX", ,